Lehmannsche Stube


LehmannstubeIm Erdgeschoss befindet sich die Lehmannsche Stube, die Platz für insgesamt 30 Gäste bietet. Benannt wurde sie nach Johann Lehmann, der das Gebäude 1718/1719 zum Kaffeehaus umbauen ließ, die Eröffnung jedoch nicht mehr erlebte. Seine Frau, Johanna Elisabeth Lehmann, führte die Geschäfte von 1720 bis 1742. Prominenter Stammgast und erster Kaffeehausliterat war hier der Leipziger Literaturprofessor Johann Christoph Gottsched.